Wo Unternehmer Unternehmen stärken.

Bei allem, was wir im RUZ tun, stehen Sie, als Unternehmerin oder Unternehmer im Zentrum. Unser Antrieb und unser Ziel ist es, Sie so zu unterstützen, dass Sie – in einer Welt, die durch immer schnelleren Wandel geprägt ist – Ihre vielfältigen Herausforderungen und Ihre Zukunft erfolgreich gestalten. Damit Unternehmen das bleiben, was sie heute schon sind: Das Rückgrat der Schweiz.

Unterstützung auf Augenhöhe.
Im RUZ steht das gemeinsame Entwickeln der passgenauen Lösung, die im Alltag greift, im Fokus. Unsere Unternehmer bieten dabei Begleitung, Austausch und Unterstützung. Darum nennen wir sie auch Begleiter und nicht Berater.

Persönlich währt am längsten.
Ob im Einzelgespräch, der Beratung und Begleitung, ja sogar in unseren Gruppen-Workshops: es bleibt immer in einem persönlichen Rahmen, damit der Nutzen für den Einzelnen im Fokus steht.

Gut vernetzt ist halb gewonnen.
Das RUZ bietet Zugang zu einem Experten-Netzwerk von rund 300 erfolgreichen Unternehmern. Wir beraten, coachen, begleiten und unterstützen Sie von der Gründung bis zur Nachfolge in allen Unternehmensphasen.

Wertvolle Begegnungen.
An unseren Veranstaltungen und im grössten Unternehmerclub der Schweiz treffen sich Persönlichkeiten aus dem ganzen Land zum regen Austausch, profitieren voneinander und können wertvolle Kontakte knüpfen.

Kleine und mittlere Unternehmen sind die Stütze des Landes

  • Sie sorgen für Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Region.
  • Sie schaffen Werte, Zukunft und Heimat für Mitarbeitende, Auszubildende und Kunden.
  • Sie sind ein verlässlicher und nahbarer Partner.
  • Sie stehen mit ihrer Arbeit und ihrem Wort persönlich ein.
  • Sie leben Schweizer Werte und tragen sie in die Welt hinaus.

Für Unternehmer. Von Unternehmern.

Unsere Begleiter sind keine Theoretiker, sondern selbst erfolgreiche Unternehmer. Als solche kennen sie Ihre unternehmerischen Herausforderungen ganz genau und können Sie so ehrlicher, offener und besser bei Ihrer Arbeit unterstützen und begleiten.

Zum kostenlosen Unternehmergespräch

Sommerserie 2020

Sommerserie 2020

Unsere diesjährige Sommerserie steht unter dem Motto «Das RUZ überrascht ...». Vom 16. Juli bis zum 18. August 2020 werden wir zehn Schweizer Unternehmerinnen und Unternehmer überraschen, denen jemand ganz Spezielles Danke sagen möchte. Dies weil aus sozialer, innovativer oder zukunftsorientierter Sicht Ausserordentliches geleistet wurde. Seien Sie gespannt auf berührende Geschichten aus dem Schweizer Unternehmertum. Stellvertretend für ein Unternehmertum, das in schwierigen Zeiten den Kopf nicht in den Sand steckt, sondern äusserst innovativ, effektiv und sehr herzlich arbeitet.

16. Juli 2020

Die Coronakrise war und ist für viele KMU eine Mutprobe. Nebst hohen Ertragseinbussen traf die Lackiererei Elvis Alic ein persönlicher Schicksalsschlag. Elvis Alic, Inhaber der Lackiererei nutzte die Krise trotzdem als Chance für eine bessere Zukunft. Mithilfe seines Schwiegervaters und dem Verband der Schweizerischen Schreinermeister und Möbelfabrikanten VSSM konnte er sich ein neues Standbein in einer vollkommen anderen Branche sichern. Diesen Mut will die Firma Marti + Co. AG aus Buchs mithilfe der RUZ-Sommerserie belohnen und verschenkt deshalb gemeinsam mit dem RUZ einen Restaurantbesuch fürs ganze Team. «Elvis hat sich stets Gedanken zu seinem Geschäftsmodell gemacht und positiv in die Zukunft geblickt.», erklären Attila Zalan und Daniel Marti der Firma Marti + Co. AG als Anlass für die Nominierung.

21. Juli 2020

Da die Pandemie Veranstalter zwang, Grossveranstaltungen wie Outdoor-Messen abzusagen, stampfte die sportbiz.ch ag innerhalb kürzester Zeit die «Inspirationstage Sommer 21» aus dem Boden. Eine Veranstaltung, die aus der Absage der «Outdoor by Ispo» hin entstand, um der Branche einen Treffpunkt zum Informationsaustausch zwischen Lieferanten und Sportfachhandel zu bieten. Ende Juni fanden die Inspirationstage mit 45 Firmen und 170 Marken erfolgreich statt und sollen im nächsten Jahr wiederholt werden. «Ein einzigartiges Format mit Zukunftsperspektive! Solch unternehmerisches Handeln muss belohnt werden.», meint Tobias Frei, Unternehmer und Begleiter beim RUZ, zur Nominierung von Peter Bruggmann, VR sportbiz.ch ag. Für die Strapazen wird er und sein Team mit einem Golfspiel belohnt.

23. Juli 2020

Da die Verkaufsingenieure der FMS-Technik AG ihre Kunden während der Corona-Pandemie nicht besuchen konnten, nutzten sie ihre Zeit anders. Gemeinsam und auf freiwilliger Basis beschlossen sie für Ü65-jährige Personen in ihren Gemeinden einkaufen zu gehen. Eine Herzensangelegenheit die völlig spontan entstand, so Martin Willener, Geschäftsführer und Inhaber der FMS-Technik AG zur Aktion. «Eine Krise hat viele Facetten. Umso schöner ist es, wenn Solidarität, Hilfsbereitschaft und Empathie ebenfalls Begleiterscheinungen sind und sich in solchen Handlungen wiederspiegeln.», findet Thomas Zimmermann, zur Nominierung. Als Dankeschön erhalten sie einen Restaurantbesuch fürs ganze Team.

28. Juli 2020

«On mesure l’union d’une famille à sa capacité à traverser ensemble les étapes difficiles.» Cette citation de Clément Auray résume parfaitement la situation de sa famille, a expliqué Anny Leutwiler quand elle a nominé ses parents, Jean-Marc et Pascale Leutwiler, pour la série d'été du RCE. De la planification à la commercialisation, toute la famille a été impliquée dans la conception du «Totem Désinfectant». Un système pour se désinfecter les mains qui permet aux personnes de ne pas actionner à chaque fois le «pousse mousse» et ainsi éviter de propager les bactéries. La collaboration familiale a porté ses fruits et aujourd’hui on le retrouve dans différents lieux. Nous aussi, nous pensons qu'une telle action entrepreneuriale doit être récompensée et en guise de remerciement, la famille Leutwiler peut se réjouir de recevoir un bon cadeau à faire valoir dans l’un de ses restaurants préférés.

30. Juli 2020

«Das Corona kann uns viel nehmen, nicht aber den Genuss.», so die Überzeugung der vier Mittelthurgauer Produzenten, die sich zusammengetan haben, um ihre Kunden weiterhin mit frischen, regionalen Produkten zu versorgen. Doch um das Ganze an Herr und Frau Schweizer zu bringen, kam der Jungunternehmer Marc Azzali, Inhaber der Prioma GmbH, ins Spiel. Er war der Mann hinter den Kulissen – von der Organisation bis zum Webshop, stellte er alles innerhalb kürzester Zeit auf die Beine. Und für dieses Engagement möchte sich Urs Zuberbühler, Produktionsleiter bei der Mohn AG bedanken und verschenkt mithilfe der RUZ-Sommerserie einen Besuch im Lieblingsrestaurant. Diesen wird der Jungunternehmer gemeinsam mit den anderen vier Gwerblern einlösen.

04. August 2020

Durch die Coronapandemie sind die exklusiv vertriebenen Desinfektionsmittel des Unternehmens Heros Hygiene GmbH ins Blickfeld einer breiten Öffentlichkeit gerückt. Sogar das Bundeshaus greift auf ihre Produkte zurück. Um der gestiegenen Nachfrage nach (bis dahin importierten) Desinfektionssäulen gerecht zu werden, begann die Firma auch eigene Produkte zu produzieren. So wurden Säulen aus Holzwerkplatten sowie Metallsäulen entwickelt. Für Christoph Fluri, Begleiter und Unternehmer beim RUZ, sind solche kreativen KMU die Stütze des Landes. Darum nominierte er Patrick Weder, Geschäftsführer der Firma, und sein ganzes Team für die RUZ-Sommerserie. Für ihre wertvolle Arbeit gibt es eine Stärkung beim Beck.

06. August 2020

Das Rheinfelder Unternehmen ZARAZ GmbH bekam die Coronakrise stark zu spüren. Rund die Hälfte des Umsatzes macht die Firma normalerweise mit Catering und Partyservice. Die Krise sah Inhaber und Geschäftsführer Araz Abram trotzdem als Chance. Innert kürzester Zeit richtete er sein zweites Standbein auf die Zukunft aus: das beliebte Restaurant ZARAZ. Araz Abram bot neu auch Hauslieferungen an und Einzelmahlzeiten zum Mitnehmen. «Araz Abram und sein Team haben in der Krise mit viel Herzblut ihren Gästen ein einzigartiges Erlebnis geboten», begründet Gregory Soder, Leiter Firmenkundenberatung bei der Raiffeisenbank Möhlin, seine Nomination für die RUZ Sommerserie. Damit die Batterien auch im persönlichen Umfeld wieder aufgeladen werden können, gibt's für Araz Abram einen Gutschein für den Europapark.

11. August 2020

CountMe heisst das innovative Produkt, das der Richnerstutz AG durch die Krise geholfen hat. Das Villmerger Unternehmen aus der Event- und Messebranche bekam die Covid-Pandemie mit aller Härte zu spüren. Zum ersten Mal überhaupt zweifelte André Richner, CEO und VRP, aus einer Krise wieder rauszukommen. Das Rezept für die Kehrtwende hat er durch seine Entschlossenheit auch dieses Mal gefunden: ein Zählsystem für Läden, das Kundenströme misst. Ein sehr erfolgreicher, neuer Geschäftszweig, den das Unternehmen auch in Zukunft behalten wird – weil die Nachfrage ungebrochen ist. Dieser Mut soll anlässlich der RUZ Sommerserie belohnt werden, findet Markus Wanner, Managing Director der TMI Trade Marketing Intelligence AG. «Ohne Fangnetz, doppeltem Boden, finanzieller Absicherung o.ä. hat die Firma alles riskiert. Nicht für die Inhaber, sondern hauptsächlich für die Mitarbeitenden! Bravo, ein ganz grosses Vorbild!». Das ganze Team darf sich für seinen Einsatz über einen Restaurantbesuch freuen.

13. August 2020

Zur Risikominimierung von flächendeckenden Produktions- und Versorgungsengpässen ist es wichtig, die Versorgung auf viele Schultern zu verteilen. In der Corona-Krise haben kleine KMU wieder an Bedeutung gewonnen, so auch die Bäckerei «gsund» aus Schindellegi SZ. Sie weiss sich gegen Grossbäckereien und Detailhändler zu behaupten und hat sich speziell bei Allergikern einen Namen gemacht. Das Unternehmen bietet seine Waren auch online an und verschickt diese in die ganze Schweiz. Für Menschen, die der Risikogruppe angehören, wurde während des Lockdowns auch ein Heimlieferdienst organisiert. «Damit musste niemand unnötig aus dem Haus und war trotzdem gut versorgt», so Ramona Marggi, Inhaberin der Bäckerei «gsund». «Bei diesem Unternehmen stimmt das Gesamtpaket – Innovation, Produkt, Marktauftritt und das unternehmerische Durchhaltevermögen», begründet Matthias Weibel, Geschäftsführer vom RUZ, die Nominierung für die RUZ-Sommerserie. Das feine Schweizer KMU darf sich über einen Besuch im Restaurant freuen.

18. August 2020

Dès le début de la pandémie, diverses mesures ont été mises en place pour soutenir les entreprises. L’une d’entre elles a été les RHT. Pierre Arnaud, directeur général et propriétaire d’Epsitec SA, a pris immédiatement la mesure du problème auquel allaient être confrontées les PME, qui ne sont pas du tout familières des RHT. Très rapidement, leur logiciel Crésus Salaires a été adapté aux nouvelles règles de calcul. En outre, des newsletters ont été envoyées régulièrement et un webinaire a été organisé pour que le plus grand nombre possible de personnes aient accès à des informations correctes. «L’action de M. Arnaud a donc eu un impact positif sur plusieurs milliers de personnes», explique Dominique Egger à propos de la nomination pour la série d'été du RCE. Epsitec se voit offrir un bon pour un repas dans un restaurant afin de fêter cette nomination.